Wiktenauer logo.png

Page:Cod.10825 168v.png

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Impulsus per quem visus adpetitur, contra eum, quo pudenda adpetuntur.

Quum lancea athletice regenda ad hostem perveneris, intro concedes pede sinistro, atque de latere tuo sinistro versum latus eius dextrum visum adversariis lanceae mucrone oblidito. Verum si is te eodem modo adgreditur contra eum pede sinistro consistentem, mucrone anteriori eum profliges. Verum interea eius pudenda adgredieris. Si hostis is idem contra te usurparit, pedem sinistrum referto, et impetum eius parte anterioriis lanceae repelles, rursus autem sinistrum intro si direxeris pedem, pectus adgreditor lanceae mucrone. Ceterum si is defendendo se impulsum repulerit, recta ab eius lancea inflectes sursum tuam contra hostis visum. Sin vero ipse usus fuerit impulsu gemino, tum lanceae medio avertere non dubites. Interea autem pede dextro consequutus, vicissim eius visum lanceae, mucrone quassabis. Sed si eum impulsum animadverterit, eluseritque, lancea circumvoluta, pede sinistro consequitor, et lanceae mucrone latus adversariis dextrum tundito. Caeterum si is idem contra te fuerit molitus praeponentem pedem sinistrum, tum parte lanceae anterioris ex latere tuo dextro avertes hostis impetum, in ipsa vero aversione pede dextro intro procedes, atque de latere adversariis dextro pectus fodito. Excipiente id hoste dextrum reducas pedem, et te in habitum fortudinis componas lancea, idest contra faciem adversariis lanceam porrigas, sentiasque num fortiter eam teneat. Ex ea itaque forma cum adversario certabis aliam ex alia nuditate quaerendo, tum superne tum interne, ubicumque nudus repertus fuerit. Sin autem tuus nuditates ratione eadem conquisierit hostis, sublata lancea supra caput tuum, eius impetum avertes, interea autem visum eius adgreditor, atque ab eo recedito, id autem ut tuto fiat curabis.

Ein Gesichtstoß gegen ainen Gemechtstoß

Jtem wann du mit dem zufechten zu dem ainen kombst, So trit mit deinem linggen schenkel hinein, vnd stoß Jm von deiner linggen seitten auf sein rechte zu seinem gesicht, Stoßt er dir also nach deinem gesicht, vnd du mit deinem linggen fuß vorsteest gegen Jm, so setz Jm seinen stoß ab mit deinem vorderen ort, Jn des stoß Jm nach seinem gemechten, Stoßt er dir also nach deinem gemechten, so setz deinen linggen schenkel zurügk, vnd setz Jm den stoß ab vornen an deinem Spies, Jn des trit mit deinem linggen schenkel wider hinein, vnd stich Jm nach seinem Leib, versetzt er dir das, so wind Jm gestracks an seinem Spies auf zu seinem gesicht, Stoßt er dir dann also zwifach zu, so versetz Jm das mitten in deinem Spies, Jn des volg mit deinem rechten schenkel hinnach, vnd stoß Jm auch nach seinem gesicht, Wird er des Stoß gewar, vnd setzt er dir das ab, so wechsel durch, volg mit deinem linggen fuß hinnach, vnd stoß Jm nach seiner rechten seitten, Stoßt er dir also nach deiner rechten seitten, vnd du mit deinem linggen fuß vorsteest, so setz Jm den stoß ab, vornen an deinem Spies auff dein rechten seitten, vnd in dem absetzen trit mit deinem rechten schenkel hinnein, vnd stoß Jm nach seiner prust auf sein rechte seitten, versetzt er dir den stoß, so trit mit deinem rechten fuß wider zurügk, vnd gib dich mit deinem Spies in die sterck, Jn des arbait mit Jm von ainer plöß zu der anderen, vnden vnd oben wo er die wenden mag, Sticht er deine plössen also, So gee mit deinem Spies wol auff über dein haubt, vnd setz Jm das ab, Jn des stoß Jm nach seinem gesicht, vnd zeuch dich damit zurügk in gute versatzung,