Wiktenauer logo.png

Page:Cod.10825 170r.png

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Superna incursio, contra habitum supernae aversionis.

Quum ad hostem lancea rite gubernanda perveneris, pedem sinistrum praeponito, mediam lanceam arripe, mucro longior retrorsum propendeat, brachia egregie in lancea porrecta sint, manus sinistra anterior, dextra vero post caput si collocata fuerit, mucrone anterioris intra brachium adversariis utrumque pectus pulsabis. Sed si is eadem ratione obviam processerit tibi, pedem sinistrum praeponenti, atque pectus tuum adpetiverit, sinistrum reducito, et impulsum intra brachium tuum utrumque eludito. Verum subito dextro etiam retrorsus resilias, et celeriter hastam per manus revoluas ita, ut mucro anterior in manu sinistra consistat, et eundem in visum vel pectus hostis infigito. Sin autem is averterit, et tibi institerit persequendo, dupliciter circumvoluta lancea retrorsum concedas ita, ut eius mucronem posteriorem manu dextra contineas in latere dextro. Porro si hostis eadem usurparit contra te, tum lanceam porrectum versus pudenda eius impellas, atque dextro pede insequutus pectus adversariis fodito. Sed si impetum eum averterit, protendente te lanceam, eamque si circumvolueris de latere eius sinistro versus dextrum, infaciem hostis retorqueas. Avertente autem hoste eum impulsum, sinistro insequutus, latus sinistrum eius adgreditor, simulque tuto ab hoste recedes.

Ein obers einlauffen gegen ainen obern ansetzenn

Jtem wann du mit dem zufechten zu dem ainem kombst, So schick dich also mit deinem Spies, setz deinen linggen fuß für, vnd nimb deinen Spies in der mitte, laß deinen langen ort zurügk hangen, deine arm wol gestreckt an deinem Spies, die lingg hand drundenn, die recht hinder deinem haubt, Jn des stoß Jm mit deinem vorderen ort zwischen seinen baiden armen hinein zu seiner prust, Jst er dir also eingelauffe vnd du mit deinem linggen fuß vorsteest vnd stoßt dir zu deiner prust, so zeuch deinen linggen schenkel wider zurügk vnd setz Jm den stoß ab zwischen deinen baiden armen mit deinem Spies, Jn des spring behend mit deinem rechten fuß auch zurügk, vnd laß deinen Spies behend durch deine hand schiessen, das du den vorderen ort in deiner linggen hand habest, Jn des stoß Jm mit deinem vorderen ort zu seinem gesicht, oder der prust, versetzt er dir das, vnd raist dir nach, so wechsel dich hehend zwifach zurügk, das du deinen Spies widerumb bey deinem hinderen ort habest in deiner rechten hand auf deiner rechten seitten, Wechslet er sich also von dir zurügk, So scheus Jm mit der lenge deines Spies zu seinem gemechten, Jn dem volg mit deinem rechten schenkel hinnach, vnd stoß Jm zu seiner prust, Setzt er dir das ab vnd du dein Spies wider in die lange gefaßt hast, so wechsel Jm durch von seiner linggen auff sein rechte seitten zu seinem gesicht, Wird er des stoß gewar, vnd versetzt dir den, so trit mitt deinem linggen schenkel hinnach, vnd stoß Jm nach seiner linggen seitten, vnd zeuch dich damit zwifach zurügk in guter versatzung,