Wiktenauer logo.png

Page:Cod.10825 171r.png

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Aversio contra impulsum liberum qui ex totis viribus procedit, ut lanceam contra visum hostis porrigas.

In hunc statum hac ratione te accomodabis, pedem sinistrum praepones, lancea supra caput elevata, manus dextra mucronis posterioris sit adplicata, sinistra autem versum mediam lanceae porrigatur, et mucro anterior terrae sit proclinatus. Et si eveniat, ut adversarius ex habitu eo, quo lanceam in faciem tuum dirigat, sentiatque num acriter lancea resistas, te adgrediatur pedem sinistrum praefigens, impetum eius de dextro et sinistro latere repellas, atque lanceam inflectendo de latere tuo dextro versus hostis itidem dextrum, anteriorem partem lanceae tolles sursum, atque dextro consequutus, lanceam in visum adversariis torqueas. Sin vero idem ab eo tibi contigerit, sinistro retrorsum concedes, et manum dextrum si mutaris in lancea, eaque conversa in latus tuum dextrum, eius impulsus avertitur. Verum per eam formam ex lancearum contactu, visum eius adgreditor versus latus dextrum adversariis. Caeterum si te repulerit avertendo, tum de latere ipsius dextro versus sinistrum inflectendo lanceam pectori hostis infigito. Cum vero is idem usurparit, te dextrum pedem praeponente, celeriter de latere eius sinistro dextrum versus circumvoluendo lanceam pudendis impellito, atque eo habitu retrorsum concedas, habita tamen cura, ut tuto id fiat.

Ein abnemen gegen dem Freystoß so aus der sterck geet

Jtem schick dich also in das abnemen gegen dem freystoß, Stee mit deinem linggen fuß vor, deinen Spies wol über dein haubt, die recht hand hinden bey deinem ort, die lingg wol vornen in dem Spies, das der vorder ort auff der erd ligt, Stoßt er damit auff dich aus der stercke, seinen linggen fuß fürgesetzt, so nimb Jm das ab von deiner rechten vnd linggen seitten, Jn dem wind Jm von deiner rechten auff sein rechte seitten, vnd gang vornen auf mit deinem Spies, Jn des volg mit deinem rechten fuß hinnach, vnd stoß Jm nach seinem gesicht, Stoßt er dir also zu deinem gesicht, so trit mit deinem linggen schenkel wider zurügk, vnnd verwechsel die recht hand an deinem Spies vnd wend deinen Spies auf dein rechte seitten, so nimbst du Jm seinen stoß damit ab, Jn dem gang Jm aus dem anbinden zu seinem gesicht, auff sein rechte seitten, Setzt er dir das ab, so wind Jm von seiner rechten auff sein lingge seitten zu seiner prust, Stoßt er dir also zu deiner prust, vnd du mit deinem rechten fuß vorsteest, so wechsel behend durch von seiner linggen auf sein rechte seitten, vnd stoß Jm damit zu seinen gemechten, Jn des zeuch dich in dem wechsel zurügk vnd hab deines gesichts gute acht,