Wiktenauer logo.png

Page:Cod.44.A.8 015r.jpg

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page has been proofread, but needs to be validated.

du im mit dem zorñhaw ein haust |So soltu mit den winden am swert gar wol geübt vnd gantz fertig sein |wenn ein iglichs winden hat dreÿ besunder stuck |Das ist ein haw ein stich vnd ein schnidt vnd wenn du windest am swert |So soltu gar eben gedencken das du die stuck nicht vnrecht treibst die in die winden gehörent |Also das dw nicht haust wenn du stechen solt vnd nit schneidest wenn du hauen solt |vnd nicht stichst wenn du schneiden solt |vnd also soltu das stuck albeg wissen das mit recht gehört dar zu zu treiben in allen treffen vnd an pinden des swertz |wildu anders die maister effen oder teuschen die sich wider dich setzen |vnd wie du die winden treiben solt vnd wie vil ir ist an der zal das vindestu in dem letzten stuck der zedel geschriben das da also spricht |Wer wol fürt vnd recht pricht ~ ~

Das ist der text vnd die glos von den vier plössen

Vier plossen wisse
Reme so slechstu gewisse
In alle far
An tzweifel wie er gepar

|Glosa |·M·erck wer ein maister des swertz sein wil |Der sol wissen diewie man die vier plöss mit kunst suechen sol |wil er anders gerecht vnd gewis vechten |Die erst plöss ist die recht seit |die ander die linck oberhalb der