Wiktenauer logo.png

Difference between revisions of "Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/24"

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
(→‎Not proofread: Created page with "stossen / so far undersich mit dem knopff / starck mit den armenn / und ruck an dich / unnd schlahe ihn mit deinem schwerdt auff seinen kopff. '''Neben Hu...")
 
 
Page statusPage status
-
Not proofread
+
Proofread
Page body (to be transcluded):Page body (to be transcluded):
Line 1: Line 1:
stossen / so far undersich mit dem knopff / starck mit den armenn / und ruck an dich / unnd schlahe ihn mit deinem schwerdt auff seinen kopff.
+
<section begin="1"/>stossen, so far undersich mit dem knopff, starck mit den armenn, und ruck an dich, unnd schlahe ihn mit deinem schwerdt, auff seinen kopff.<section end="1"/>
  
'''Neben Hut.'''
+
<section begin="2"/>'''Neben Hut.'''
  
Wann du nahend zu ihm kompst&nbsp;/ so stehe mit dem lincken fuß vor&nbsp;/ und leg das schwerdt mit dem ort auff die erd&nbsp;/ zu deiner rechten seitten&nbsp;/ das die lang schneid oben sei&nbsp;/ das gehet zu beyden seitten
+
Wan{{dec|u|n}} du nahend zu ihm kompst, so stehe mit dem lincken fuß vor, und leg das schwerdt mit dem ort auff die erd, zu deiner rechten seitten, das die lang schneid oben sei, das gehet zu beyden seitten.<section end="2"/>
  
'''Regel darauff.'''
+
<section begin="3"/>'''Regel darauff.'''
  
Hawt dir einer oben zu&nbsp;/ oder sunst wo es sei&nbsp;/ so haw du ihm krump ein zu der blösse&nbsp;/ mit einem außtritt.
+
Haewt dir einer oben zu, oder sunst wo es sei, so haw du ihm krump ein zu der blo<sup>e</sup>sse, mit einem außtritt.<section end="3"/>
  
'''Einn andere.'''
+
<section begin="4"/>'''Einn andere.'''
  
Treib den verkerer ein mit dem ort zu seinem gesicht&nbsp;/ Unnd wann er anbindet&nbsp;/ so sterck mit der langen schneid. Und magst alle vorige ding treiben in dem Streichen.
+
Treib den verkerer ein mit dem ort zu seinem gesicht, Unnd wan{{dec|u|n}} er anbindet, so sterck mit der langen schneid. Und magst alle vorige ding treiben in dem Streichen.<section end="4"/>
  
'''Außlegung des Rats.'''
+
<section begin="5"/>'''Außlegung des Rats.'''
  
Streck deine arm lang von dir&nbsp;/ und das dein daum oben bleibe auff dem schwert&nbsp;/ und wend das schwert von dir mit dem ort&nbsp;/ darmit du aufftreiben magst von anden&nbsp;/ auff deiner lincken seitten behend&nbsp;/ und gehe zu dem man&nbsp;/ Darauß magstu auff welche seitten du wilt&nbsp;/ durchwechseln&nbsp;/ Odder welche arbeit dir füglich ist&nbsp;/ dem vortheil nach.
+
Streck deine arm lang von dir, und das dein daum oben bleibe auff dem schwert, und wend das schwert von dir mit dem ort, darmit du aufftreiben magst von unden, auff deiner lincken seitten behend, und gehe zu dem man{{dec|u|n}}, Darauß magstu auff welche seitten du wilt, durchwechseln, Odder welche arbeyt dir fu<sup>e</sup>glich ist, dem vortheyl nach.<section end="5"/>
  
'''Zwir häw brechen.'''
+
<section begin="6"/>'''Zwir ha<sup>e</sup>w brechen.'''
  
Wann du stehest in der Hut von tach&nbsp;/ und einer auff dich hawet mit der Zwir&nbsp;/ so haw den Zornhaw gleich mit ihm ein&nbsp;/ unnd bind ihm starck mitten auff sein schwerdt&nbsp;/ Und will er umbschlahen mit der Zwir&nbsp;/ so zwirch ihm vorn zu seinem hals. Auch magstu alle stuck treiben&nbsp;/ als in dem Streichen.
+
Wan{{dec|u|n}} du stehest in der Hut von tach, und einer auff dich hawet mit dem Zwir, so haw den Zornhaw gleich mit ihm ein, und bind ihm starck mitten auff sein schwerdt, Und wil er umbschlahen mit der Zwir, so zwirch ihm vorn zu seinem hals. Auch magstu alle stuck treiben, als in dem Streichen.<section end="6"/>

Latest revision as of 22:10, 19 May 2020

This page has been proofread, but needs to be validated.

stossen, so far undersich mit dem knopff, starck mit den armenn, und ruck an dich, unnd schlahe ihn mit deinem schwerdt, auff seinen kopff.

Neben Hut.

Wann du nahend zu ihm kompst, so stehe mit dem lincken fuß vor, und leg das schwerdt mit dem ort auff die erd, zu deiner rechten seitten, das die lang schneid oben sei, das gehet zu beyden seitten.

Regel darauff.

Haewt dir einer oben zu, oder sunst wo es sei, so haw du ihm krump ein zu der bloesse, mit einem außtritt.

Einn andere.

Treib den verkerer ein mit dem ort zu seinem gesicht, Unnd wann er anbindet, so sterck mit der langen schneid. Und magst alle vorige ding treiben in dem Streichen.

Außlegung des Rats.

Streck deine arm lang von dir, und das dein daum oben bleibe auff dem schwert, und wend das schwert von dir mit dem ort, darmit du aufftreiben magst von unden, auff deiner lincken seitten behend, und gehe zu dem mann, Darauß magstu auff welche seitten du wilt, durchwechseln, Odder welche arbeyt dir fueglich ist, dem vortheyl nach.

Zwir haew brechen.

Wann du stehest in der Hut von tach, und einer auff dich hawet mit dem Zwir, so haw den Zornhaw gleich mit ihm ein, und bind ihm starck mitten auff sein schwerdt, Und wil er umbschlahen mit der Zwir, so zwirch ihm vorn zu seinem hals. Auch magstu alle stuck treiben, als in dem Streichen.