Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/45

From Wiktenauer
Revision as of 23:22, 1 April 2021 by Michael Chidester (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search
This page has been proofread, but needs to be validated.

Krumphauw.

DIser Hauw wirt also volbracht, stehe in der Zornhut mit dem Lincken fuß vor, Hauwet dein gegen Man auff dich, so trit mit deinem Rechten fuß wol auß seinem streich gegen seiner Lincken seiten, Hauwe mit Langerschneid unnd geschrenckten henden seinem hauw entgegen, oder zwischen seinen Kopff und Klingen, uberzwerch auff seine hendt, und laß die Kling wol uber seinen Arm uberschiessen, wie solches in der Figuren mit dem D. an obern bossen zur rechten Hand zusehen.

Zwerch.

ZU der Zwerch schick dich also, stell dich im zufechten in die Zornhut zur Rechten (davon in vorgedachten Capitel) das ist, setz deinen Lincken fuß vor, halt dein Schwerdt an deine Rechte Achsel, als ob du ein Zornhauw thun woltest, Hauwet dann dein gegen Man auff dich von dach oder Oben, so Hauwe zugleich mit halber schneid, von Unden uberzwerch gegen seinem hauw, behalt dein kreutz hoch ob deinem Haupt, damit dein Kopff versetzet sey, und mit dem hauw zugleich trit wol auff seine Lincke seiten, so versetzestu und triffest mit einander wie die zwen bossen in der Figur mit dem H. gegen der Lincken anzeigen. Wie du dise Zwerch zur Lincken volbracht, also soltu sie auch gegen seiner Rechten in das werck richten, allein das du gegen seiner Rechten mit Langer schneide antreffen solt.

Kurtzhauw.

DIser ist ein heimlicher durchgang, und wirt also gemacht, wann man von Oben zu dir einhauwet, so stelle dich als woltestu mit dem Krumphauw, das ist mit halber schneide auff sein Schwerdt anbinden, underlaß es doch, unnd fahr behend under seinem Schwerdt durch, schlahe mit halber schneid unnd geschrenckten Armen