Wiktenauer logo.png

Page:Sienza e pratica d’arme (Johann Joachim Hynitzsch) 1677.pdf/101

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This transcription is incomplete, or there was a problem when proofreading this page.

dasz er geschwinde darauf unten verfalle oder passire, denn à piè fermo würde er nicht anreichen, dasz er nicht selber umgetroffen zuwerden in größrer Gefahr were, und ist also diese unter den vier gestrekten die sicherste, wie anderswo ist gesaget, weil man sonsten in keiner die Klinge leichter fertig und freier behalten kan.

Noch ein ander Qvarta Lager, welches die gantze Brust darzeuget, und daher beide Schenkel in die qvere stellet. No. 15.

DIeses ist auch noch eine Qvarta, aber von denen vorigen beiden in vielen unterschieden; Denn wie man in der Figur siehet, so bietet und entblöszet sie selbst dem Feinde die Brust, und stehet mit dem Schritt in die qver mit dem Vorsatz sich auf erheischende Gelegenheit auf eine oder die andre Seite zubegeben;

Es kan aber keiner nicht nach solcher Brust oder nach dem Kopff stoszen, es sei denn das eine Bein dessen, so da soll gestoszen werden, auf der einen und das andre auf der andern Seiten des Rappiers dessen so verletzen will, also dasz wenn der so dieses Lager brauchet ein Bein auf=