Wiktenauer logo.png

Page:Sienza e pratica d’arme (Johann Joachim Hynitzsch) 1677.pdf/106

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This transcription is incomplete, or there was a problem when proofreading this page.

Fusz hat sich aber in der Lufft umgedrehet also dasz wie er ist uf der Erden ankommen der gantze gyrus ist wie man siehet vollendet gewesen. Welches uns denn lehret, dasz man so bald der Leib gebogen wird auch den Fusz zuverwenden oder zugyriren müsze anfangen, aufdasz je mehr er hinfürkommet je mehr alles dasjenige was man im Lager à Presenza gesehen und sehen können, aus selbiger Presenz komme, und also des Feindes Spitze müsse fehl gehen.

Sie zeuget auch dasz man den Feind müsse in selbigem Moment treffen, und sich mit demselben rechten Fusze flugs wiederzurük in das Lager begeben, wo nicht irgend der Feind nicht passiret hätte, oder wenn dieser gyrirende nicht hätte passiren wollen;

Denn man hette auch wohl nach dieser verrichteten Würkung mit dem linken Fusz hinten num passiren und bisz an des Feindes Leib fortgehen können, wenn der Feind, nicht passiret hette; Denn hette er passiret, so were es an der Würkung des ersten Trittes genug gewesen.