Wiktenauer logo.png

Difference between revisions of "Page:Sienza e pratica d’arme (Johann Joachim Hynitzsch) 1677.pdf/78"

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
 
(2 intermediate revisions by the same user not shown)
Page body (to be transcluded):Page body (to be transcluded):
Line 1: Line 1:
<section begin="1"/>niger versenken, sie würden auch länger oder kürtzer scheinen, nachdem sie aufgerichter oder zusammengezogener stünden, welches doch alles nur die Läger zeugen soll, in welchen sich einer so wohl in off- als defensione befinden kan, Item die situation und Bewegung des Leibes, welche denn einer biszweilen anders als der ander machen musz, nachdem es die Gelegenheit erfordert.<section end="1"/>
+
<section begin="4"/>''niger versenken, sie würden auch länger oder kürtzer scheinen, nachdem sie aufgerichter oder zusammengezogener stünden, welches doch alles nur die Läger zeugen soll, in welchen sich einer so wohl in'' off- ''als'' defensio''ne befinden kan, Item die'' situation ''und Bewegung des Leibes, welche denn einer biszweilen anders als der ander machen musz, nachdem es die Gelegenheit erfordert.''<section end="4"/>
  
<section begin="2"/>Nach solchen eintzelnen und schlechten Figuren werden noch andere folgen, darinnen warden die Paraten u. Stösze zu sehen sein, welche so wohl von einem als anderm Theil können herkommen und gemachet werden, da ich denn von ihrer Ursache reden will, woher einer denn leicht verstehen wird, dasz alle Beschütz- und Verletzung in einem Tempo zugleich müsze geschehen, vo man gleich nichts mehr als ein eintzeln Rappier in der Hand führet: Nach diesen werden noch anderer gesehen, zu welchen nur ein kleiner Discursz wird gesetzet, und doch genug sein, weil da es vonnöthen sattsam ist gehandelt worden, aber wo es nicht vonnöthen, überlasze ichs dem bedencken des Lesers, allein will ich an dergleichen Orth weisen, woher so wohl die Verletz- als die parirung kommen sei, und in was für einem Lager sie sich erst befunden, ehe sie solchen effect gemacht.<section end="2"/>
+
<section begin="5"/>''Nach solchen eintzelnen und schlechten Figuren werden noch andere folgen, darinnen warden die Paraten u. Stösze zu sehen sein, welche so wohl von einem als anderm Theil können herkommen und gemachet werden, da ich denn von ihrer Ursache reden will, woher einer denn leicht verstehen wird, dasz alle Beschütz- und Verletzung in einem'' Tempo ''zugleich müsze geschehen, vo man gleich nichts mehr als ein eintzeln Rappier in der Hand führet: Nach diesen werden noch anderer gesehen, zu welchen nur ein kleiner Discursz wird gesetzet, und doch genug sein, weil da es vonnöthen sattsam ist gehandelt worden, aber wo es nicht vonnöthen, überlasze ichs dem bedencken des Lesers, allein will ich an dergleichen Orth weisen, woher so wohl die Verletz- als die parirung kommen sei, und in was für einem Lager sie sich erst befunden, ehe sie solchen effect gemacht.''<section end="5"/>
  
<section begin="3"/>Summa ich will mich bemühen, dasz ich eine solche Wissenschafft herausgebe, dasz einer so bald er sich gegen seinem Feinde in einigem Lager befindet, wissen kan, was und wie ers angreiffen soll, auch dasjenige was von dem Feind so wohl in off- als difesa kan gemacht werden, ingleichen die Verenderungen so können vorkommen, in was für Misur, ob in der weiten oder in der engen, da ich an einem Orth von einer, am andern aber von der andern werde handeln, auf dasz man verstehe, in welcher Misur der Stosz gemachet sei.<section end="3"/>
+
<section begin="6"/>''Summa ich will mich bemühen, dasz ich eine solche Wissenschafft herausgebe, dasz einer so bald er sich gegen seinem Feinde in einigem Lager befindet, wissen kan, was und wie ers angreiffen soll, auch dasjenige was von dem Feind so wohl in'' off- ''als difesa kan gemacht werden, ingleichen die Verenderungen so können vorkommen, in was für'' Misur, ''ob in der weiten oder in der engen, da ich an einem Orth von einer, am andern aber von der andern werde handeln, auf dasz man verstehe, in welcher'' Misur ''der Stosz gemachet sei.''<section end="6"/>

Latest revision as of 23:42, 15 August 2020

This transcription is incomplete, or there was a problem when proofreading this page.

niger versenken, sie würden auch länger oder kürtzer scheinen, nachdem sie aufgerichter oder zusammengezogener stünden, welches doch alles nur die Läger zeugen soll, in welchen sich einer so wohl in off- als defensione befinden kan, Item die situation und Bewegung des Leibes, welche denn einer biszweilen anders als der ander machen musz, nachdem es die Gelegenheit erfordert.

Nach solchen eintzelnen und schlechten Figuren werden noch andere folgen, darinnen warden die Paraten u. Stösze zu sehen sein, welche so wohl von einem als anderm Theil können herkommen und gemachet werden, da ich denn von ihrer Ursache reden will, woher einer denn leicht verstehen wird, dasz alle Beschütz- und Verletzung in einem Tempo zugleich müsze geschehen, vo man gleich nichts mehr als ein eintzeln Rappier in der Hand führet: Nach diesen werden noch anderer gesehen, zu welchen nur ein kleiner Discursz wird gesetzet, und doch genug sein, weil da es vonnöthen sattsam ist gehandelt worden, aber wo es nicht vonnöthen, überlasze ichs dem bedencken des Lesers, allein will ich an dergleichen Orth weisen, woher so wohl die Verletz- als die parirung kommen sei, und in was für einem Lager sie sich erst befunden, ehe sie solchen effect gemacht.

Summa ich will mich bemühen, dasz ich eine solche Wissenschafft herausgebe, dasz einer so bald er sich gegen seinem Feinde in einigem Lager befindet, wissen kan, was und wie ers angreiffen soll, auch dasjenige was von dem Feind so wohl in off- als difesa kan gemacht werden, ingleichen die Verenderungen so können vorkommen, in was für Misur, ob in der weiten oder in der engen, da ich an einem Orth von einer, am andern aber von der andern werde handeln, auf dasz man verstehe, in welcher Misur der Stosz gemachet sei.