Wiktenauer logo.png

Page:Sienza e pratica d’arme (Johann Joachim Hynitzsch) 1677.pdf/92

From Wiktenauer
Revision as of 01:54, 16 August 2020 by Michael Chidester (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search
This transcription is incomplete, or there was a problem when proofreading this page.

dern es kans einer auch auf dasz kleineste Tempo anbringen, wenn er sich nur so tieff in der Misur befindet, dasz er in der ersten Bewegung des Feindes Spitze vorbeikommen kan. Man kan auch so wohl aus- als einwendig solche Passata zumachen ein Tempo nehmen, denn der Leib verfället so tief dasz des Feindes Spitze, sonderlich wo sie im Lager etwas tiefer als die Brust ist geführet worden, weit von der Presenz deszelben bleibet: Es gehet auch über das in dieser Artz zupassiren sehr geschwinde fort; doch der zweite Tritt mit gröszerer Geschwindigkeit als der erste.

Auf was Arth man ein Terza-Lager, weil solches nun in der Ordnung der Natur folget, und von der Prima herkömmet, formiren kan. No. 9.

DIese Figur hier zeuget ein Terza Lager welches eben wie auch die Qvarta aus der Prima herkömt, wie man solches sehen wird. Diese Terza nun ist nicht so arbeitsam als die Prima und die Seconda, weil der Arm