Wiktenauer logo.png

Page:Ergrundung Ritterlicher Kunst der Fechterey (Andre Paurñfeyndt) 1516.pdf/39

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Ain anders

Ist er nider mit den henden, vnd wil auff faren, so streich durch, vnd stoß yn czv der prust auf die ander seitten daß ist durch gewechselt

Ain anders

Wandu durch streichst, so fall ym mit der langen schneidt auf sein schwerdt, und windt auf dein lincke seitten das dein daum vnden kumpt, vnd var ym mit der langen schneidt mit der sterck an sein rechte seitten deß halß, vnd spring mit dem rechten fuß vnd ruck yn mit deim scwerdt dar vber

Ain anders

Wan du auß dem streichen durch wechselst, und kumbst zv der anderen seitten oben auff sein schwerdt, so magstu die stuck gleich als wol treiben als vor mit czeckruren, vñ mit allen dingen alß vor auff allen seiten

Fechten auß dem abseczen

Wan du mit ainem fichst, vnd nahendt czu ym kumst, so kum in den phflug, vnd treib den behendlich mit wenden von ainer seiten czu der andren, vnd daß dein ort alweg vor dir pleib, auß dem magstu treiben daß verseczen, daß ist die nech, vnd yn dem magstu stercken mit der langen schneidt, vnd dar auß treiben alle vor geende stuch, auch magstu hew vnd stich abseczen vnd die flechlichen prechen, vnd mit dem ort die pleß suchen