Wiktenauer logo.png

Page:Ergrundung Ritterlicher Kunst der Fechterey (Andre Paurñfeyndt) 1516.pdf/9

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

Czwelff regel las dich nit verdriessen
Aus den mag dir gros kunst endspriessen.

Die Erst

Welcher fusz fornn stet sei pogen
Der hinder gstrakt czirt den leib oben

Die Ander

Hoch gfochten mit gstracktem leib
Gwaltig possen ausz der leng treib

Die Drit

Straich und trit mit einander
Und secz dein fusz widerainander

Die Virt

Wer trit nach hewen
Der darff sich kunst nit frewen

Die Funft

Merck was die flech ist
Ficht nit linck so du recht pist

Die Sechst

Such schwech und sterk
Indesz das wort eben merk

Die Sibendt

Prieff waich oder herdt
Nach raysen sey dein gfert

Die Acht

Streich for und nach
Eynlauffen sey dir nit gach

Die Neundt

Ficht nahendt beym leyb
Die czeckrur nit vermeidt

Die Ⅹ

Trit nahendt in pundt
Anderst du wirst verwundt

Die Ⅺ

Vor der handt haist die lang schneidt
Selten ein versaczung auf der kurczen leid

Die Ⅻ

Erschrickstu gernn
Kain fechten lernn