Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/172

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

ihe nach dem er auff gefahren ist, doch las dein Dusacken vor deim Gesicht wider verschiessen zur versatzung, Von disem Brummerhauw würstu hernacher in stucken mehr gelehrt werden, danner auff mancherley art gebraucht und gefochten wirdt.

Weckerhauw.

WEkerhauw treib also im zufechten, Hauw einen gewaltigen Oberhauw auff ihn hinein, versetz er den Hauw, so merck in dem es glützt, oder auff sein versatzung tiert, so verwende den Haw in einen Stich, umbscheübe dein Dusacken auff dem seinen hinein, zum Gesicht, wie dich die zwen bossen in diser Figur zur rechten Handt lehren, Fehrt er auff, so Hawe ubersich mit krummer schneid, durch sein Arm, wie du an dem grössern bossen sehen kanst.

Rosenhauw.

ROsenhauw, Findestu einen im Bogen zuwarten, so thu als woltestu von Oben zum Kopff hauwen, laß den Hauw nicht rieren, sondern fahr außwendig seines Rechten Arms unden durch, das du in ein zirckel umb sein Dusacken herumb kommest, und laß in der lufft neben seiner Rechten wider ablauffen, und hauw ihm zum gesicht, Also magstu auff die ander seitten auch in eim zirckel umb sein versatzung herumb fahren, unnd hinein hauwen, wo du ihn bloß findest.