Wiktenauer logo.png

Page:Cod.10825 027r.png

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.


Ex utroque latere, ensis retractio.

Hoc modo habilem ad humc ictum facies te, si primum sinistro praefoxo constiteris, et ferias versus adversarii latus dextrum cancellatis brachiis, interim ensem in latus tuum dextrum inflectes, dextro pede consequutus, ferias eum ictum qui dicitur inferior retractio, ita tnm ut capulus ensis tui pro capite consistat, mucro vero contra adversarium porrigatur. Sin autem ita versus eum constiteris dextro praefixo, porrecta acie gladii tui longa ex brachiis directis, tum inclina inlatus tuum dextrum, tuo consequitor, atque verticem adversarii ferito superne. Sed si is eum averterit, utitor transverario ex ipsius latere sinistro versus caput. Si vero adversarius hoc habitu usus fuerit, tum hostem avertes acoe brevi, et secutus sinistro, feriendo appetes dextrum eius brachium. Verum si is id quoque exceperit, versus faciem adversarii inflectendo feries. Cum autem eadem ratione ipse usus fueris, acie longa ensis tui avertere nom dubitabis, et praefixo statim pede dextro, versus nuditatem supernam ferito.


Ein zucken von baiden seitten.

Item haw dich also in das zucken das dein lingger fuß vorstee, und haw Im zu der rechten seitten mit gecreutzgiten armen. In dem wind dein Schwert an dein rechte seitten, tritt mit deinem rechten fuß hinein, und haw dich in das under zucken, das dein gehiltz vor deinem haubt stee, der ort gegen dem mann. Steest du dann also gegen Im mit deinem rechten fuß vor, das die lang schneid gegen Im stet mit geschrencktenn armen, so heng auff dein rechte seittenn, volg mit deinem linggen schenckel hinnach, und haw Im oben zu der schaittel. Versetzt er dir den haw, so haw dich in die Zwirch auff sein lingge seitten dem kopff zu. Zwircht er dir also zu deiner linggen seitten, so setz Im das ab mit deiner kurtzen schneid, volg mit dem linggen fuß hinnach, und haw Im nach seinem rechten arm. Versetzt er dir das, so wind Im nach seinem gsicht. Wendt er dir also ein, so verscheub Im das mit deiner langen schneid. Volg mit dem rechten fuß hinnach unnd haw Im zu der oberen plösse.