Wiktenauer logo.png

Page:Cod.10825 169v.png

From Wiktenauer
Jump to: navigation, search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page needs to be proofread.

Impulsus conversus contra habitum aversionis.

Hoc modo, ut in sequentibus manifestabitur, in impulsum conversum te compones more athletico. Pedem sinistrum praepones, manus sinistra lanceam continens iuxta genum sinistrum, dextra vero interpedem utrumque prope mucronem posteriorem sit collocata ita, ut mucro anterior contra adversarium sit porrectus, te itaque consistente, dextro consequitor, et quasi eius latus sinistrum concutere velis, te accommodabis, verum conversis manibus, seu mutatis, lanceam dextro hostis lateri infigito ex impulsu converso. Caeterum si is idem adversum te fuerit molitus in aversione habitu consistentem, pedem sinistrum praefixeris, lanceamque de parte eius anterioris terrae inclinaris, et mucronem posteriorem ante faciem sustuleris brachiis directis, tum superne et inferne de alio latere in aliud eius impetum avertes: eo igitur repulso, pede dextro consequitor, atque in latus tuum dextrum lancea sursum inflexa collum adversariis impulsu quassabis. Sed si se ab eo impulsu defenderit, lancea circumvoluta de latere tuo dextro versum hostis sinistrum, visum ipsius adgreditor. Verum si is id animadverterit, averteritque, insequutus pede sinistro latus eius sinistrum impulsu lanceae adpetito. Sin vero eo habitu contra te sit usus dextro innitentem, tum manum dextram in latus sinistrum si inflexeris, hostis impulsus irritus fiet. Interea autem pedem dextrum reduceas, et rursum lanceam in latus tuum sinistrum, in locum firmiorem accomodabis, atque rursus dextro insequutus, nuditatem supernam impulsu si tentaris, ab adversario in tuta tuis defensione regreditor.

Ein verkerten stoß gegen ainen abnemen

Jtem schick dich also mit disem zufechten in den verkerten stoß, Stee mit deinem linggen fuß vor, dein lingge hand vornen bey deinem linggen Knie in deinem Spies, dein rechte zwische deinen baiden schenkeln hinden bey deinem ort, deinen vorderen ort gegen seine prust gewendt, Jn des trit mit deinem rechten schenkel hinein, vnnd thu so als wöllest du Jm zu seiner rechten seitten stossen, Jn des verker deine hand vnd stoß Jm zu seiner linggen seitten, mit ainem verkerten stoß, Stoßt er dann also gegen die vnd du in dem abnemen steest, deinen linggen fuß fürgesetzt, deinen Spies vornen auf der rechten in der höch vor deinem gesicht mit geschrenkten armen, So nimb Jm das ab, vnden und oben von ainer seitten zu der anderen, Jn dem volg mit dem rechten schenkel hinach, vnd wind dich auf mit deinem Spies dein rechte seitten, vnd stoß Jm nach seinem hals, Versetzt er dir das, so wechsel durch von deiner rechten auf sein lingge seitten, vnd stoß Jm damit zu seinem gesicht, Wird er des stoß gewar, vnd setzt dir den ab, so volg mit deinem linggen schenkel hinnach, vnd stoß Jm nach seiner linggen seitten, Stoßt er dir also zu, vnd du mit deinem rechten fuß vorn steest, So wind dein rechte hand auff dein lingge seitten, so setzt du Jm den stoß damit ab, Jn des zeuch deinen rechten schenkel zurügk, vnd wind dich mit deinem Spies widerumb auff dein rechte seitten in die sterck, Jn des volg mit deinem rechten schenkel hinnach wider, vnd stoß Jm seiner obern plöß zu, vnnd zeuch dich damit zurügk in gute versatzung,