Wiktenauer logo.png

Johannes Lecküchner/Geferhaw

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search

Images
from the Munich Version I

Featured Translation
by Grzegorz Żabiński, Russell A. Mitchell,
and Falko Fritz

Heidelberg Version (1478)
by Grzegorz Żabiński, Russell A. Mitchell,
and Falko Fritz

Munich Version I (1482)
by Carsten Lorbeer, Julia Lorbeer, Johann Heim, Robert Brunner, and Alex Kiermayer

Salzburg Version (1491)
by Dierk Hagedorn

Vienna Version (1512)

Glasgow Version (1533)

Dresden (Mair) Version I (1542)
by Pierre-Henry Bas

Vienna (Mair) German Version I (1550s) [German]

Vienna (Mair) Latin Version I (1550s) [Latin]

Munich (Mair) Version I (1540s)

Munich Version II (1556)


Cgm 582 029r.jpg

The Geferhau with its point
Waits for the face and the chest

Here the master speaks about the Geferhau, the fifth element and chapter. You should do it this way: if one stands in the guard of the Bastei, and as you come with the Zufechten to him, put your left foot forwards and hold your Messer with the stretched arm high above your head in the guard of the Luginsland. Then, leap to him with the right foot and strike with the long edge from above, and remain with your arm high and move your point downwards to his face or chest.


[D]Er gefer mit seyner artt,
Deß antlicz und der kunst prust wartt.

Hye sagt der meyster von dem funften [20v] stueck alz von dem geferhaw den soltu alzo machen ligt eyner inder hut der pasteyn und so dw mit dem zwvechten zw ym kumbst so secz deynen lincken fues fuer und halt deyn messer mit auff gerackten armen hoch uber deyn hawbt yn der hut luginsland und spring zw ym mit dem rechten fuß und haw mit der langen schneyden oben eyn und pleyb mit dem armen hoch und senck ym der ort untersich zw seynem gesicht oder prust etc.


[29r] Der gefer mit seyner art
Des antlitz vnd der prust wart

Hie sagtt der meyste[r] von dem gefer vo[n] dem fünft[e]n stuck vnd capit[e]l den soltu alzo mach[e]n ligt eyne[r] In der hut pasteyn vnd so du mit dem zuuecht[e]n zu Im kumbst so setz deynen lincken fuß für vnd halt deyn messe[r] mit aufgerecktem arm[e] hoch vbersich vbe[r] deyn haubtt In der hut luginslandt vnd spring zu Im mit dem recht[e]n fuß vnd haw mit der lang[e]n schneyd[e]n ob[e]n eyn vnd pleyb mit dem arm[e] hoch vnd senck Im den ortt vnte[r]sich zu seyne[m] gesicht od[e]r prust [etc]


Der gefer mit siner art
Des antzlit vnd der bru°st wart

Hie sagett der meinster von dem fuenfften stueck als von dem gefer haulb den soltu also machen lig eÿner in der huett der pasteÿn vnd so du mit dem zu° fechten zu° im kümpst So setz din lincken fus fur vnd halt din messer mit vß gestrecktem arm hoch vber din hauptt Inder huett lueginßlantt vnd spring zu ym mit dem rechtñ fus vnd haulb mit der lange~ schnide~ oben In vnd pleyb mit dem arm hoch vnd senck Im den ortt vnter stich ze synen gesicht oder bru°st ~

Sr textus

Sr der gefer haulb

[148v] Der Beferhaw mit Seinnen stucken



Item den Beferhaw Mach allso. ligt ainner Inn der hut der pastey vnnd du mit dem zufechten zu Im kumpst. so setz dem linncke fuosz fur vnnd halt dein Duseggen mit ausz gestrecktem arm hoch vber dein haupt Inn der hut luginslannd vnnd sprinng zu Im mit dem rechten fuosz vnnd haw mit der lanngen schneidin oben ein bleib mit dem arm hoch vnnd sennckden ort vnndersich zu seinn gesicht oder seinner prust

Cgm 582 029v.jpg

 
 
Strike the Geferhau
Simultaneously show the changing through

Then, you should deliver the element this way: if he stands against you in the Luginsland, as you come to him, strike against his Messer. If he goes high and wants to set the stroke aside, “simultaneously” let your point go down forwards and change through and thrust to his right side at the face with the stretched arm, and “simultaneously” do what you prefer.

 
 
Gefer haw,
Durchwechsel yndeß schaw.

Item daß stuck soltu alzo treyben ligt er gen dir ym luginslandt so dw zw ym kumbst so haw gegen seynem messer ist er hoch und wil dir den haw abseczen yndeß laß deyn ort foren nyder sincken und wechsel durch und stich ym auff seyn rechte seytten [21r] zw dem gesicht mit gestracktem armen yndeß mach waß dir eben ist etc.

 
 
[29v] Gefer haw
Durchwechsel yndes schwa

It[e]m das stuck soltu alzo treyb[e]n ligtt er gegn dir Im luginslandt So du zu Im kumbst So haw geg[e]n seine[m] mess[er] Ist er hoch vnd will den haw ab setz[e]n Indes laß deyn ortt far[e]n nyder sinck[e]n vnd wechsel durch vnd stich ym auff seyn rechte seytt[e]n zu dem gesicht mit gestrackt[e]m arm[e] Indes mach waß dir eb[e]n ist [etc]

 
 
[55v] Gefer haulb
Durch wechsel Indes scholb

Daß stueck soltu also tryeben ligt er gege~ dir im lügeinßlant So du zu Im kümpst So haulb gege~ sine~ messer isst ist er hoch vnd will den haulb ab setzen Indes loß dÿn ortt forñ nider sencken vnd wechsell durch vnd stich Im vff sin rechten syten zu dem gesichtt mit gestracktñ armen Indeß mach waß dir eben ist

Sr der wincker

Befer haw mit seiner art
des angsichts vnd der prust wart
Beferhaw
dürchwechsel Indes schwa

[149r] Item das stuckh mach Allso Ligt er Im luginslannd gegen dir. so haw gegen seinem duseggen. Ist er hoch vnnd will den haw absetzen so lasz Indes dein ort vornen nider senncken vnnd wechsel durch vnnd stich Im auf sein rechten seitten zu dem gesicht mit gestracktem arm Inndes mach was du wildt.