Wiktenauer logo.png

Page:Gründtliche Beschreibung der Kunst des Fechtens (Joachim Meÿer) 1570.pdf/406

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

disem ausschlagen soltu fleissig wahr nehmen / das du dich (wie nechst auch angeregt) nicht mit deiner Stangen dem ausschlagen nach zů weit auff die seiten verfahrest / sonder schlage jhm die seine (wie gelehrt) in einem ruck aus / auff das du mit deiner Stangen behend wider gerad vor seinem gesicht seyest / vnd also den stoß volbringest ehe dann er sich wider ermant.

Wie du auß der Mittelhůt fechten solt.

Jm zůfechten schicke dich in die Mittelhůt / auff solche weiß wie das grosser Bild in hievor getruckter Figur A. zůr Rechten hand anzeigt / vnnd nim wahr als bald du jhn erlange kanst / so wirff jhm dein Stangen mit deiner Rechten hand vberzwerch durch sein gesicht / zů solchem wurff gibe deiner Stangen mit deiner Lincken hand ein starcken schwung / vnnd laß dieselbige hiemit von der Stangen ab / auff das deine Stangen in disem wurff dester geschwinder durch sein gesicht vnd vmb dein Kopff fliegen kónne / in dem aber / das dein Stang also durch sein gesicht vnd vmb dein Kopff fleugt / so trit auch mit deinem Lincken Fůß fúrt zů jhm / vnnd greyff vnder des / dieweil dein Stangen im herumb fliegé noch in der lufft ist / mit deiner Lincken hand wider an dein Stangen / vnd schlage jhm zům andern von deiner Lincken gegen seiner Rechten durch das gesicht / auch gegen seiner Stangen durch wo er die vor jhm fúhret / dieser schlag soll mit beyden henden verricht werden / also das du nach endt des schlags in die Rechte Vnderhůt kommest / dieweil dein Stangen aber also in disem schlag in die Vnderhůt verfallet / wirt er dir behendiglichen gegen deinem gesicht (welches dann mit solchem verfallen enblóst wirt) herstossen / deren halben so trit mit deinem Rechten Fůß eilents auff dein Rechte seiten / vnnd stoß mit jm zůgleich auch gegen seinem gesicht hinein / doch das du im hinein stossen die Lange schnei=