Wiktenauer logo.png

Page:Der Altenn Fechter anfengliche kunst (Christian Egenolff) 1531-1537.pdf/63

From Wiktenauer
Jump to navigation Jump to search
This page contains changes which are not marked for translation.

This page has been proofread, but needs to be validated.

den Scheytler mit langer schneid, stich ihm unden zum gmecht.

V.

Auß dem Schilhaw. Thu ob du ihm zu der lincken seittenn über seinen schilt woltest stechen, und far mit deim ort unden durch stich innwendigs seins gsichts zum leib, Indes wind auff dein lincken seitten, weret ers, so nim sein recht beyn mit langer schneid.

VI.

Nim dein klingen zu deinem Bucklier, in dein lincke handt, wind gegen ihm, Hawet er oder sticht dir oben zu deim gesicht, oder unden nach deinem beyn, so laß dein rechte handt vom hefft und versetz ihm das mit schilt und schwert, und greiff mit deinr rechten handt auff sein rechte seitten nach seinem schilt, unnd faß den schilt wol undersich, und drehe ihn auff dein rechte seitten, so hastu ihm den schilt genommen &c.

Fechten im Tolchen odder Kaempfftegen, Siben merckliche Regeln.

I.

Sticht die einr von oben nider zu dem gsicht oder brust, so verfar mit deinem lincken arm, und greiff mit der lincken hand von innwendig aussen über seinen rechten arm, und truck ihn fast in dein lincke seitten, unnd stich ihn dann mitt deinem tolchen zu seinem angsicht.

II.

Thut er ob er dir zu deim gesicht wol stechen, und macht dir einen Fehler, und wil dich in die seitten stechen, So empfahe du den stich in deinen lincken arm, und wind dann mit deiner lincken